Kirill Troussov, Violine & Alexandra Troussova, Klavier (Troussov1617)
Bild zum Stück

Kirill Troussov, Violine & Alexandra Troussova, Klavier

„Einen Geiger von Weltklasse-Format” nannte Harald Budweg in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Kirill Troussov, der mit seiner Schwester Alexandra Troussova sein Fürth-Debüt geben wird. Bereits mit sechs Jahren gab Troussov sein Debüt in der St. Petersburger Philharmonie. Ein Jahr später spielte er mit dem Russischen Nationalorchester in Moskau. 2010 sprang er für Gidon Kremer in Paris ein und zog auch in Westeuropa große Aufmerksamkeit auf sich. Kirill Troussov gewann den Oleg Kagan, den Wienawski und den Yehudi Menuhin Violinwettbewerb, zudem erhielt er den Davidoff-Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals und das „Reuters-Scholarship” des Verbier Festivals. Seitdem spielt er mit Orchestern wie der Staatskapelle Berlin, dem Gewandhaus Orchester Leipzig, Orchestre de Paris, Orchestre National de France, den Münchner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern und dem Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino. Kirill Troussov gastiert regelmäßig bei den Festivals in Verbier, Schleswig-Holstein und Ludwigsburg. Als Kammermusiker musiziert er u.a. mit Yuri Bashmet, Mischa Maisky, Christian Zacharias, Sol Gabetta, Julian Rachlin, Daniel Hope, Joshua Bell und den Brüdern Capucon. Alexandra Troussova gewann mit zehn Jahren bereits den ersten Preis beim Klavierwettbewerb „Junge Virtuosen” in Prag und konzertiert regelmäßig in Europa, USA, Kanada und Japan mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Sir Neville Marriner oder Gerd Albrecht. In Ergänzung zu ihrer solistischen Karriere feiert sie vor allem auch Erfolge in der Zusammenarbeit mit ihrem Bruder Kirill Troussov.
Königstraße 116 Fürth 90762
Einführung: 19.00 Uhr, Foyer 2. Rang
Alfred Schnittke: "Suite im alten Stil" (Sonata) für Violine und Klavier
Sergei Prokofjew: Sonate für Violine und Klavier D-Dur op. 94a Nr. 2
Dmitri Schostakowitsch: Präludien Nr. 10, 15, 16, 17, 24 aus "24 Präludien op. 34" (Bearbeitung für Violine und Klavier von Dmitri Zyganov)
Efrem Zimbalist: Fantasie über "Der goldene Hahn" von Nicolai Rimski-Korsakov für Violine und Klavier
Peter Iljitsch Tschaikowsky: "Meditation" op. 42 Nr. 1 für Violine und Klavier
Peter Iljitsch Tschaikowsky: "Valse-Scherzo" C-Dur op. 34 für Violine und Klavier

Termine

  • 27.06.2017
    19:30
    Stadttheater Fürth, Großes Haus
    Abo: K2 Freier Verkauf Preise:
    € 33,-/31,-/27,-/22,-/11,-