Community Dance

Alles in Bewegung

Der Community-Dance

Im Herz des Brückenbau-Projekts steht auch in der neuen Spielzeit wieder der Community-Dance mit dem überzeugten Credo „Jeder Mensch ist ein Tänzer".
Jeder ist herzlich willkommen, sich in den Formen des elementaren Tanzes zu bewegen und ganz bei sich anzukommen. Gleichzeitig verwirklicht sich im montäglichen
gemeinsamen Tanzen die verbindende Idee, zwischen den Menschen Brücken der Begegnung zubauen. Jede Woche ist es eine Freude zu sehen, wie sich innerhalb kürzester Zeit Neuankömmlinge integriert fühlen, wie nach wenigen Minuten Bedenken und Befürchtungen vergessen sind. Tanz- und Bewegungslust greifen um sich, und leicht nachvollziehbare Bewegungsangebote locken selbst eingefleischte Nichttänzer aus der Reserve. Dass Männer die schlechteren Tänzer seien oder man in einem Rollstuhl etwa nicht tanzen könne – das sind nur ein paar Beispiele der Vorurteile, die sich nicht nur schnellstens wegtanzen lassen, sondern deren Überwindung  allen Community-Tänzern wunderbar neue Erfahrungs- und Begegnungsräume öffnet. Im Anschluss an den CD werden mit spannenden „Theaterandockungen" die Brücken zum Theater weitergebaut. Hautnah berichten Dramaturgen, Schauspieler und Regisseure von ihrer Arbeit, von gerade laufenden und geplanten Inszenierungen des Stadttheaters. Und auch der Stammtisch im Kufo-Restaurant bietet Raum für weitere Begegnungen und Gespräche. Als besondere Highlights haben sowohl der Weihnachts-CD als auch das CD-Brückenfest zum Ende der Tanz-Saison inzwischen Kult-Charakter!
„Dem Menschen ist nichts so unentbehrlich wie der Tanz", sagte Molière, und so öffnen wir ab 17. Oktober 2016 wieder jeden Montag die Tore des Kulturforums für eine
Stunde gemeinsamen Tanz und Begegnung.

 

Nach den wunderbaren Erfahrungen und Ergebnissen der vergangenen Runden wird es auch in der Spielzeit 2016/17 ein Choreografie-Projekt unter der Leitung
von Petra Heinl geben. Das choreografische Thema dreht sich dieses Mal ganz
um das Spielzeitthema „Was glaubst denn Du?". An sieben Arbeitsterminen, jeweils ca. eineinhalb Stunden im Anschluss an den Community-Dance, werden Elemente aus dem Bereich des modernen Tanzes erarbeitet, erlernt, ausgefeilt und geprobt. Es besteht die Möglichkeit, elementare Tanzerfahrung, z.B. aus dem Community-Dance, zu vertiefen, choreografische Arbeit kennen zu lernen und neben der Arbeit an Bewegungsqualität und Bühnenpräsenz das eigene Bewegungsrepertoire zu
erweitern.
Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Regelmäßige Teilnahme, Freude an gemeinsamen Tanzprozessen und vor allem Neugier auf das Sammeln von Bühnenerfahrung sind die Teilnahmevoraussetzungen.
Gezeigt wird die entstandene choreografische Sequenz beim letzten Community-Dance sowie beim Performance-Fest zum Abschluss der Brückenbau-Runde im März 2017.

Leitung: Petra Heinl
Montags, 19.00 – 20 Uhr
Kulturforum Fürth

 

Choreografie-Projekt

Termine:
Januar - März 2017 (7 Termine, jeweils montags im Anschluss an den Community Dance. Anmeldung und regelmäßige Teilnahme erforderlich)

Preis: 60€

 

Brückenbau-Patenschaften

AUS DER COMMUNITY –
IN DIE COMMUNITY!


Community-Dance

Leitung:
Jutta Czurda und Petra Heinl

17. Okt 2016 bis 20. Mrz 2017
Schulferien sind ausgenommen!
Jeden Montag 19.00 bis 20.00 Uhr
im Kulturforum Fürth

5 € / Community-Dance-Abend

Erwachsene aller Altersstufen/
Jugendliche

Keinerlei Vorkenntnisse notwendig
Keine Anmeldepflicht