brückenbau

Brückenbau

Was glaubt denn Ihr?

„Seit Menschengedenken ist die Frage nach dem Glauben eine besonders existentielle für das menschliche Leben – eine sehr private und gleichzeitig auch eine gesellschafts-,
ja menschheitsumspannende. Wer sind wir, woher kommen, wohin gehen wir? Immer wieder stehen wir vor der Unfassbarkeit des Lebens, unseres Daseins, vor der noch
größeren unserer Sterblichkeit, und müssen uns fragen, was und woran wir denn eigentlich glauben. An die Lehren von Religionen, die Fakten der Wissenschaft, den Menschen an sich? Gerade im Kontext der globalen politischen Entwicklungen,
vor dem Hintergrund von zu bewältigender Integration und Begegnung, ist der Glaube, ist Religion mit ihren gewaltigen historischen Dimensionen auch ein aktuelles und zentrales Gesellschaftsthema, und der Dialog über den Glauben unabdingbar für ein friedliches, menschliches Miteinander. „Was glaubst denn Du?" fragt daher das Stadttheater in der Spielzeit 2016/17, und auch der Brückenbau wird dieser so essentiellen Frage in vielfältiger Weise nachgehen.

Die Schauspielwerkstatt und die nach längerer Pause wieder stattfindende Singwerkstatt werden sich gemeinsam an ein spannendes neues Bürgerbühnenprojekt wagen: „Vater unser" sucht das Verbindende der Religionen,
ihren gemeinsamen Ursprung, und möchte an verschiedenen Orten des Glaubens eine Brücke schlagen, einen Dialog eröffnen, der trotz aller Fremdheit auch das Gemeinsame, das Verbindende der großen Weltreligionen entdecken kann. Die Tanzwerkstatt begibt sich auf eine Reise zu den religiösen und rituellen Wurzeln des
Tanzes, die Performance-Werkstatt forscht zum Körper als Gefäß unseres Glaubens, und das Choreografie-Projekt des Community-Dance nähert sich in Form einer kurzen, choreografisch verdichteten Sequenz dem Thema.
Der Community-Dance darf, nach der kurzen Saison in der letzten Spielzeit, in diesem Jahr früher an den Start und lädt ab dem 17. Oktober 2016 zum wöchentlichen Tanzen im Kulturforum ein. Jeden Montag heißt es dann, den Körper in Bewegung versetzen, miteinander schwingen, gehen, drehen, gleiten, wirbeln. Und nach dem
erfolgreichen Start unserer Gastbrücken als neuem Begegnungsraum, als neues Format für Themen und Begegnungen, die uns am Herzen liegen, werden auch in der neuen Runde immer wieder Gastbrücken stattfinden, ebenso wie unsere regelmäßigen Brückenbau-Brunches.
In Vorfreude auf wunderbare Begegnungen und Recherchereisen ein herzliches
Willkommen zur Brückenbau-Runde 2016/17 !

 

Jutta Czurda
Künstlerische Leitung Brückenbau

Brückenbau-Patenschaften

AUS DER COMMUNITY –
IN DIE COMMUNITY!


METROPOLIS NOW

 Ein Tanz-Performance-Projekt

MODERN TIMES – IN PROGRESS

Ein Bürgerbühnen-Abend der Werkstatt Schauspiel


KONTAKT:

Yvonne Swoboda
Stadttheater Fürth
Königstraße 116
90762 Fürth

Tel. 0173 - 8 91 25 20

info@brueckenbau-fuerth.de